7.August 2000    
Die WISE GUYS im Senftöpfchen, Köln

Das erste Konzert nach der Sommerpause. Die Urlaub-Guys waren an der gesunden Gesichtsfarbe zu erkennen, aber hohe Luftfeuchtigkeit hält ja auch frisch.

Da das Senftöpfchen nicht sehr groß ist, konnten sie mal wieder ohne Mikros singen. Also “echtes” a-cappella für großen Hörgenuß. War sehr schön!

Das Publikum bestand weit überwiegend aus “Neuhörern”, die von den Texten wirklich überrascht wurden und teilweise extreme Lachkoller bekamen. Besonders die beiden Damen vor uns. Nachdem die  Flasche Wein leer war, hörten sie mit dem Glucksen kaum noch auf.

Das alte Programm in bewährter Qualität kam sehr gut an. Leider (wie erwartet) kein neues Lied, aber die Jungs hatten schließlich  verdienten Urlaub! Das werden sie in der Philharmonie im September nachholen.

Es wurde viel gelacht an diesem Abend. Eddi’s ernsthafte Bemühungen in einer Moderation die vielen Konsonanten der polnischen  Sprache vorzustellen, brachten Sari völlig aus der Fassung. Das Publikum damit auch. Das nächste Lied konnte erst verzögert gestartet werden, nachdem sich Sari und Publikum einigermaßen beruhigt hatten. War  schon sehr gewagt von “Szckykzr” (oder so ähnlich) auf “Anna” zu kommen.

Auch Dän’s Anmoderation mit vielen Seitenhieben auf Ferenc veranlassten eine weibliche Zuhörerin zu einem lauten, empörten: “Mein  Gott, ist der Kerl gemein!!”

Erneutes allgemeines Gelächter löste ein Jubel- oder Entsetzensschrei?? aus, der spontan auf die Mitteilung folgte, dass die neue CD im Millowitschtheater aufgenommen wurde.

 Insgesamt sowieso aufgeschlossene und sehr lachfreudige Zuhörer und ein guter Abend.

Nach drei Zugaben war Schluß und es folgte ein schöner und gar nicht voller Afterglow. (Haben die alle draußen vor der Tür gewartet?)

Um halb 1 waren wir gutgelaunt zu Hause - und um 6 Uhr 30 ist es nicht nur sehr früh, da klingelt bei uns auch der Wecker!

zurück zu Konzertberichte